Zusammenleben

Eigentlich denkbar einfach.
Ein Wolfshund will Dein bester Freund sein und erzieht sich selbst.
Am liebsten wird der ganze Tag verschlafen, und das können sie am besten.

Trotzdem möchten wir hier paar  Eindrücke über die Einzigartigkeit des Irischen Wolfshund wiedergeben.

Sie sind anders!

All ihre Eigenheiten machen ihn so faszinierend und liebenswert. Oft wird man mit einem Iren auf der Strasse angesprochen, und die Leute stellen viele Fragen. Wenn man wie wir gern reist, hilft es wenigstens den Rasse-Namen in der Landessprache zu wissen.

Ihre Freundlichkeit ist legendär, besonders extrem zu Kindern. Sie dürfen alles und werden mit besonderer Vorsicht behandelt.

Irische Wolfshunde haben auf Menschen eine ganz besondere Wirkung . Sie strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Und sie sind besonders besonnen in ihren Handlungen. Wenn unser Riese auf Gefahren trifft, dann wird er ganz klein und möchte am liebsten auf den Arm von Frauchen oder Herrchen, manchmal versuchen sie auch zu fliehen. Da fragt man sich wer wen beschützt. Doch wir sind uns sicher, wenn es hart auf hart kommt, sind sie zur Stelle.

Menschen haben viel zu tun, sie sind oft unterwegs und haben ihre Hundis dann fast immer dabei. Das ist nämlich für ihn das Wichtigste, dabei sein. Manches davon findet er „1. Sahne“, einiges annehmbar und wieder anderes findet er völlig unnütz. Hier kann so ein Wolfshundblick dann ungemein Bände sprechen. Dabei kann die Aktivität des Riesen in den Zeitlupen- Modus über gehen, wohl nicht zu vergessen, ist er eigentlich ein Windhund/Sprinter. Und versuchen sie mal einen 60 kg und knapp einem Meter grossen Hund zu überzeugen, wenn er nicht will. Auf Laut werden oder Schimpfen reagieren Wölfe mit einem mitleidigen Blick oder sie ziehen sich einfach zurück. Sie sind hoch sensible Wesen mit verletzlicher Seele.

Für den Irischen Wolfshund muss jede Aufgabe schon einen Sinn haben. Dies ist für den Zweibeiner nicht immer gleich ersichtlich, aber mit der Zeit kommt man schon dahinter.

Die meisten Wölfchen sind schön verwöhnt. STIMMT, aber es wird bei ihnen nicht anders sein. Ein Ire wird über kurz oder lang seine(n) Menschen schon gut erziehen, damit er bekommt, was er will. Natürlich ganz charmant und unauffällig.

Irische Wolfshunde wollen sehr oft mit uns reden und können dabei unterschiedlichste Laute, Gesichtsausdrücke und die begabtesten Körperbewegungen vollführen.

Beliebt ist auch das Anlehen, um dann immer schwerer und schwerer zu werden. Das machen sie so lange bis jemand reagiert.

Wölfchen gehen natürlich auch gern spazieren, aber schon nach kurzer Zeit wird er hinter ihnen hertrotten.

Auch möchten sie nicht unbedingt „Stöckchen spielen“- Warum soll er immer wieder Dinge holen, die sie doch wohl nur wegschmeissen.

Es ist einfach schön, macht Spass und bereichert das Leben ungemein mit einem oder mehreren  Irischen Wolfshunden zu leben, auch mit all ihren Macken, genau wie in einer Ehe.